JOB: akademische Mitarbeit, Architekturgeschichte, Universitaet Stuttgart

Universitaet Stuttgart.png

Application deadline: Jul 12, 2018

Am Institut für Architekturgeschichte der Universität Stuttgart ist vorbehaltlich der Zuweisung zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines

akademischen Mitarbeiterin/akademischen Mitarbeiters

zu besetzen.
Die Beschäftigung ist auf drei Jahre befristet. Es besteht die Möglichkeit einer Verlängerung. Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TVL (50%).

Zu den Aufgaben gehören die Mitarbeit in der Lehre, die Durchführung eigener Lehrveranstaltungen und die Mitwirkung bei den Aufgaben des Instituts. Es handelt sich um eine Qualifikationsstelle, erwartet wird die Anfertigung einer Dissertation.
Voraussetzung ist ein überdurchschnittlich abgeschlossenes Hochschulstudium mit architekturgeschichtlichem Schwerpunkt (M.A., MSc oder äquivalent).

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (CV, Abschlusszeugnisse, ggf. Verzeichnis von Publikationen, Lehrveranstaltungen und Vorträgen), einem Abstract der Abschlussarbeit und einem Exposé zur geplanten Dissertation (max. 2 Seiten) richten Sie bitte schriftlich und in Papierform bis zum 12.07.2018 an

Prof. Dr. Klaus Jan Philipp
Institut für Architekturgeschichte
Universität Stuttgart
Keplerstr.11
70174 Stuttgart

Bitte senden Sie alle Unterlagen zusätzlich in einer PDF-Datei an Frau Pauline Desjardins: sekretariat@ifag.uni-stuttgart.de.

Weitere Informationen zum Institut unter www.ifag.uni-stuttgart.de

Wir bitten um Verständnis, dass eingesandte Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden können.
Die Universität Stuttgart strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert deshalb besonders Frauen auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Advertisements
This entry was posted in Uncategorized on by .

About thegrailquest

Anastasija Ropa holds a doctoral degree from Bangor University (North Wales), for a study in medieval and modern Arthurian literature. She has published a number of articles on medieval and modern Arthurian literature, focusing on its historical and artistic aspects. She is currently employed as guest lecturer at the Latvian Academy of Sport Education. Anastasija’s most recent research explores medieval equestrianism in English and French literary art and literature, and she is also engaged as part-time volunteer horse-trainer. In a nutshell: Lecturer at the Latvian Academy of Sport Education Graduate of the School of English, University of Wales, Bangor. Graduate of the University of Latvia Passionate about history, particularly the Middle Ages A horse-lover and horse-owner

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

w

Connecting to %s